Wenn man sich mit Dingen umgeben möchte, die einen glücklich machen, ist die Vorstellung einer leeren Wand wohl kaum ein Teil davon. Kunst kann vieles: schockieren, verzaubern, zum Träumen anregen – Aber was kann Kunst im Büro?

Bei unseren Bürokonzepten steht das Glück des Teams im Vordergrund: wir möchten Orte schaffen, an denen sich Menschen wohl fühlen, an denen alle Mitarbeiter motiviert und glücklich arbeiten können. Kunst kann dazu einen enormen Beitrag leisten.
Anstatt auf leere Wände zu schauen können wir unseren Blick auf die schönen Dinge im Leben schweifen und uns inspirieren lassen.

Die Motive sind mit Erinnerungen verbunden, mit Wünschen und Sehnsüchten vielleicht, in jedem Fall jedoch mit bestimmten Emotionen, die bei uns ausgelöst werden. Jeder Mensch, der ein Kunstwerk betrachtet, betrachtet es auf einzigartige Weise.

showimg_aso01_full

Vor allem Fotografie hat durch die Realitätstreue ihres Mediums eine starke Wirkung auf uns und unsere Umgebung – einfach dadurch, dass wir die Dinge wiedererkennen, die wir sehen. Um die Vorzüge des Mediums Fotografie wusste früh auch die Fotoeditionsgalerie LUMAS: im Gegensatz zur Malerei, Installation oder Skulptur ist die Fotografie ganz pragmatisch gesehen vor allem besser reproduzierbar und bietet so die Möglichkeit Editionen in hoher Auflage herzustellen. Das ist weit mehr als nur eine gute Geschäftsidee, denn eine Eigenschaft der Kunst war schon immer, dass sie vor allem eines ist: teuer – und dadurch nicht für viele Menschen zugänglich. Unternehmen wie LUMAS oder auch Junique haben das geändert und den Anstoß für eine Öffnung des Kunstmarktes gegeben.

So wird auch immer mehr Unternehmen die Möglichkeit gegeben ihre Arbeitsräume mit Kunst auszustatten und so die Atmosphäre positiv zu beeinflussen. Spannend ist zum Beispiel, dass wir alle ähnliches fühlen, wenn wir Kunstwerke betrachten, die eine starke Blaufärbung aufweisen. Gleiches gilt, wenn bei einem Werk viel mit der Farbe Rot gearbeitet wurde.

showimg_gbm11_full

Intuitiv würde man sagen, Blau entspannt, wohingegen Rot anregend wirkt: Zwischenzeitlich konnte das auch wissenschaftlich nachgewiesen werden. Rot regt demnach nicht nur an, sondern fördert die Aufnahmefähigkeit für Details, Blau beruhigt tatsächlich nicht nur, sondern sorgt durch das vermittelte Sicherheitsgefühl für mehr mutige Innovationen. Natürlich kann man diese Kenntnisse strategisch einsetzen – oder aber man lässt Mitarbeitern sogar selbst die Wahl, welches Kunstwerk das Büro verschönern darf. Studien, beispielsweise von Craig Knight von der University of Exeter, zeigen, dass sich auf diesem Wege die Produktivität sogar noch mehr erhöht.“

Am besten kann man diese Wirkungen wohl an den Fotografien von Wolfgang Uhlig nachvollziehen, der von LUMAS vertreten wird. Seine Meeresansichten haben dank der stark reduzierten Bildsprache eine tief beruhigende Wirkung. Seine Fotografien wirken wie komprimiertes Zen. Was man sieht ist Himmel und Wasser, nichts, was das Auge ablenkt. Die gesamte Komposition lädt zum Verweilen ein, kann beruhigen – oder zum Denken anregen.

showimg_wuh31_full

„Kunst im Office bietet Anlass und Möglichkeit zwischen einzelnen Arbeitsschritten kurz innezuhalten. Eine Fotografie kann ein Ruhepunkt zwischen den vielen To Do Listen sein und natürlich bieten sich kontemplative Motive dafür besonders gut an. Sehnsuchtsbilder oder Sujets, die den Betrachter gedanklich an exotische, aufregende oder beruhigende Orte bringen“

Jedoch kann Kunst auch die Verbindung zu den Mitarbeitern stärken. Optimal eingesetzt, kann Kunst zu einer stärkeren Identifizierung mit dem Arbeitgeber führen. Im besten Falle werden Werke ausgewählt, die auch zum Tätigkeitsfeld oder zur Unternehmensstruktur passen. Generell gilt: Die richtigen Sujets – ob Fotografie, Malerei oder Digitale Kunst – können dem eigenen Arbeiten schlichtweg eine tiefere Bedeutung verschaffen oder einen persönlichen Bezug herstellen.

Text: Mari Möller im Interview mit Hannah Hör

Bildquelle: Lumas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s