Lange wurden vor allem kleinere Wohnaccessoires und Möbel zum Selbstaufbau per Mausklick bestellt. Das hat sich geändert. Nicht nur das Budget, das im Internet für Möbel ausgegeben wird, wächst, auch die Anzahl an online-Angeboten. Neben dem klassischen Online-Shop haben unterschiedliche Geschäftsmodelle ihren Platz gefunden. Möchte der Kunde beispielsweise auch online nicht auf Beratung bei seinem Möbelkauf verzichten, kann er ein individuelles Interior-Designkonzept für seine Wohnräume über das Internet anfordern. Passend zu seinem Einrichtungsstil, der davor per Stil-Quizermittelt wird, werden ihm Produktvorschläge gleich mitgeliefert. Die Bestellung erfolgt von zu Hause.

99chairs ist eines der Start-ups, die ihre Kunden auf diesem Weg glücklich machen. Wir haben uns nun gefragt: Wer legt denn überhaupt Wert darauf, bei seiner Einrichtung von einer professionellen Interior Designerin beraten zu werden? Und welcher Einrichtungsstil wird bevorzugt gewählt?

Die Ergebnisse der Auswertung des Stil-Quiz, das unsere Kunden durchlaufen, zeigen folgendes Bild: Auf digitaler Möbelsuche befinden sich vorwiegend junge Erwachsene. Beratung wird von jenen gesucht, die entweder nicht die Zeit haben, stundenlang im Internet nach ihren Lieblingsmöbeln zu suchen, oder die besonderen Wert darauf legen, dass ihr persönlicher Stil auch in ihren vier Wänden zum Vorschein kommt. 72 Prozent davon sind Frauen, der Rest Männer. Sie leben hauptsächlich alleine oder als Paar, während der Service von Familien mit Kindern oder Wohngemeinschaften seltener in Anspruch genommen wird. “Der Großteil unserer Kunden lässt sich von uns bei der Gestaltung ihres Wohn- und Essbereichs beraten”, verrät Maria, Creative Director Interior Design bei 99chairs. Für die Einrichtung wird ein durchschnittliches Budget von knapp 2.400 Euro zur Verfügung gestellt.

Ein Blick ins Zuhause verrät nun: Die Zeiten, in denen die Wohnräume strikt nach einem Stil eingerichtet wurden, dürften vorbei sein. Bevorzugt wird vielmehr ein Mix unterschiedlicher Stilelemente. Frauen und Männer umgeben sich beide gerne mit modernen Möbel, bei den anderen Stilen allerdings gibt es je nach Geschlecht klare Tendenzen. Während Frauen die organischen Formen und hellen Farben des skandinavischen Stils sowie rustikale Elemente und traditionelle Materialien gleichermaßen bevorzugen, haben die Männer ein klares Faible für Wohnen im Industrie-Look und den modernen Stil der 50er und 60er Jahre, der sich unter anderem durch eine Reihe von Designklassikern auszeichnet. “Die Mehrheit unserer Kunden zählt zu den Kuratoren, ganz nach dem Motto ‘weniger ist mehr’”, erzählt Maria. “Häufig machen Deko-Elemente das Zuhause erst so richtig wohnlich, aber es darf nie überladen wirken. Dann lieber weniger und ausgewählte Accessoires.”

Die Vorliebe für eine Auswahl an Einrichtungsstilen spiegelt sich auch in den bevorzugten Materialien wider. Holz ist absoluter Spitzenreiter, beinahe die Hälfte der Käufer lebt zudem gerne mit Beton und Kupfer – nur ein Viertel dagegen mit Glas und Edelstahl. Unter den Bezügen bekommt Stoff mit 75 Prozent den höchsten Zuspruch, wobei auch knapp die Hälfte Gefallen an Leder findet. Der Trend hin zum Filz dürfte unter den Befragten hingegen noch nicht angekommen sein – nur rund 17 Prozent geben in ihrer Stilbefragung an, dass sie dieses Material gerne mögen.

Die Analyse gibt jedoch nicht nur Aufschluss über die Einrichtungspräferenzen, sie verrät auch, was bei den Vorreitern momentan so gar nicht angesagt ist: nämlich der zusammengewürfelte Bohemian-Chic und der verspielte Landhausstil. Auch ein gewisser Glamourfaktor im eigenen Heim hat ausgedient. Es erstaunt, dass sich zudem der klassische Einrichtungsstil nicht größerem Zuspruch erfreut. Die Kunden bevorzugen im Durchschnitt nur zu 9 Prozent dezente Farben, klare Formen, Beständigkeit durch Qualität und zeitlose Eleganz – das geringe Interesse dürfte mit dem jungen Alter der online-affinen Zielgruppe zusammenhängen.

Selbst herauszufinden, wie die eigene Wohnung eingerichtet werden muss, sodass man sich zu Hause wohlfühlt, ist manchmal gar nicht so einfach. Wer sich dabei gerne von einer Interior Designerin beraten lässt, ist bei uns gut aufgehoben.tumblr_inline_o22vokadYz1tpx7n3_540

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s